News
Mehrere Kassen senken massiv Erstattung für Osteopathie
News vom 05.01.16   

Zum neuen Jahr haben mehrere gesetzliche Kassen ihre anteilige Erstattung für osteopathische Leistungen kräftig reduziert:

 

  • Hierzu zählt die actimonda, die nun statt maximal 6 mal 60 Euro, nur 4 mal 40 Euro erstattet.

  • Die mhplus Krankenkasse zahlt im diesem Jahr statt 6 mal 60 Euro nur noch 2 mal 60 Euro,

  • die Heimat Krankenkasse halbiert ihre Leistung von 240 Euro auf 120 Euro,

  • ebenso wie die Hanseatische Krankenkasse, die statt 6 Behandlungen à 40 Euro nur noch 3 Behandlungen zu 40 Euro erstattet.

  • Auch Die Bergische Krankenkasse halbiert ihren maximalen Erstattungsbetrag von 300 auf 150 Euro pro Jahr,

  • während die BIG direkt gesund ihre Erstattungsbetrag von maximal 400 Euro auf maximal 160 Euro herunterfährt.

Keine Erstattung erhalten die Versicherten der Heag BKK: die Kasse hat mit der BKK Linde fusioniert, die Osteopathie nicht erstattet, und wird daher nicht mehr im Verzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen auf Osteokompass geführt.


www.osteokompass.de
zurück zur Übersicht
© 2009RSS  Startseite  Impressum  Datenschutz  Seitenübersicht  

23.03.2017 - 15:14 - www.osteokompass.de/de-beruf_politik-news-1126.html

Osteokompass - Wegweiser für Osteopathen und Patienten
www.osteokompass.de - info@osteokompass.de