News
Stellungnahme der ärztlichen osteopathischen Verbände zur WPO-Osteo
News vom 05.08.09   
Das EROP, die darin organisierten osteopathischen Schulen und Verbände DAAO, DGCO, DGOM, DVOM, und die DÄGO haben gemeinsam Stellung zur WPO-Osteo bezogen. U.a. heißt es, die WPO-Osteo biete ?eine gute Grundlage, um bei der Akademisierung des Berufsbildes Osteopath voranzukommen (...)? Die Ausbildungen zum Masseur und med. Bademeister würden aber im Gegensatz zur Ausbildung zum Physiotherapeuten nicht genügen um ?darauf aufbauend eine osteopathische Tätigkeit auszuüben.? Zudem würden die in der WPO getroffenen Regelungen nicht ausreichen um ?eine medizinische Primärversorgung durch Osteopathen zu gewährleisten.?
Daher müsse die ?in der WPO erkennbare Basisregelung durch eine höherwertigere Regelung? ersetzt werden.

www.avt-osteopathie.de
zurück zur Übersicht
© 2009RSS  Startseite  Impressum  Datenschutz  Seitenübersicht  

24.03.2017 - 18:52 - www.osteokompass.de/de-beruf_politik-news-38.html

Osteokompass - Wegweiser für Osteopathen und Patienten
www.osteokompass.de - info@osteokompass.de