News
Orthopädenverband reagiert harsch auf Forderung nach Primärkontakt
News vom 04.12.13   

Das Portal „unternehmen praxis“ up-aktuell.de zitiert und kommentiert die online nicht abrufbare Pressemitteilung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie, BVOU, vom 30. Oktober.
In dieser Pressemitteilung lehnt der BVOU „die Forderung nach Anerkennung des Berufs Osteopath, der damit als eigenständiger Heilberuf mit Primärzugang zum Patienten definiert werden soll, ab“ und „fordert die Gesundheitspolitik und die Kassen auf, keine Parallelwelten in der Patientenversorgung zuzulassen.“

Mit der Pressemitteilung reagiert der BVOU auf das Positionspapier der „Konsensgruppe Osteopathie“, die einen eigenständigen Heilberuf mit Primärkontakt fordert (siehe News vom 28.10.13).

„unternehmen praxis“ spricht von einem „Verteilungskampf“ der nun in die erste Runde gehe, und hält die Argumente des BVOU für „nicht stichhaltig“.   

Der BVOU ist der größte Verband für Orthopäden und Unfallchirurgen mit ca. 7000 Mitgliedern.


www.up-aktuell.de
zurück zur Übersicht
© 2009RSS  Startseite  Impressum  Datenschutz  Seitenübersicht  

25.03.2017 - 04:46 - www.osteokompass.de/de-beruf_politik-news-607.html

Osteokompass - Wegweiser für Osteopathen und Patienten
www.osteokompass.de - info@osteokompass.de