Patienteninfo

Osteopathie
Die Osteopathie entstand vor über 120 Jahren in Amerika. Andrew Taylor Still, ein Arzt, hat die Prinzipien der Osteopathie entdeckt und damit eine neue Medizin begründet. Seitdem hat sich die Osteopathie rasant weiterentwickelt und verzeichnet größte Zuwachsraten. Ihr Ansatz: Leben zeigt sich in Form von Bewegung. Wo Bewegung verhindert wird, macht sich Krankheit breit. Die Osteopathie kann Bewegungseinschränkungen aufspüren und lösen.  weiterlesen

Krankheiten aus osteop. Sicht
Beginn steht die Gesundheit als Fähigkeit des Körpers, Einflüsse von innen oder außen auszugleichen. Der Organismus kann Einflüsse zum eigenen Vorteil aufnehmen oder auch abwehren. Gelingt ihm die Abwehr nicht vollständig, hinterlässt der Einfluss einen Abdruck.  weiterlesen

Beim Osteopathen in Behandlung
Die Anamnese, wie sie ein guter Osteopath erhebt, dient dazu, die Krankheitsgeschichte zu erfahren, sich ein Bild vom Patienten als Individuum zu machen und Vertrauen für eine erfolgreiche Behandlung aufzubauen. Soweit der Osteopath auf Indikation eines Arztes hin behandelt, wird dessen Rezept eingesehen. Dann befragt der Osteopath den Patienten nach seinen aktuellen Beschwerden. Nicht selten sind Patienten bereits schulmedizinisch behandelt worden. Der Osteopath wird sich danach erkundigen und nach den Erfahrungen, die der Patient damit gemacht hat.  weiterlesen

Wo Osteopathie helfen kann
Schrei- und Spuckkinder; Schiefhals, Zahnregulierung, Asthma, Skoliose, Unterleibsbeschwerden bei Frauen, Schwangerschaft und Wochenbett, Kopfschmerzen, Kreuzschmerzen, Schulter- und Nackenprobleme, Folgen von Autounfällen, Narben, Verdauungsprobleme, Hepatitis, Rheumatismus  weiterlesen

Grenzen der Osteopathie
Die Osteopathie hat dort ihre Grenzen, wo die Selbstheilungskräfte des Körpers nicht ausreichen, den Organismus gesunden zu lassen. Schwere und akute Krankheiten können begleitend behandelt werden, sie gehören aber in die Obhut eines Schulmediziners. Die Grenzen der Osteopathie liegen auch dort, wo Beschwerden nicht organisch bedingt sind. Seelische Erkrankungen und psychische Probleme gehören nicht in die Hand eines Osteopathen, obwohl sich der sanfte Hautkontakt psychisch durchaus positiv auswirken kann.  weiterlesen

Krankenkassen
© 2009RSS  Startseite  Impressum  Datenschutz  Seitenübersicht  

26.07.2016 - 04:35 - www.osteokompass.de/de-patienteninfo.html

Osteokompass - Wegweiser für Osteopathen und Patienten
www.osteokompass.de - info@osteokompass.de